Unternehmen

Man sieht sich. Das sagen wir unseren Kunden. Und das sagen sich die Kunden gegenseitig. Denn natürlich setzen wir den Fokus auf eine qualitativ hochwertige Augenoptik – sodass man sich gut sieht. Aber uns ist es ein ebenso grosses Anliegen, dass sich unsere Kunden bei uns wohlfühlen. Sodass man sich bei uns auch mal trifft – oder eben sieht.

Atelier
Atelier

Atelier

Mit hoher Handwerkskunst, grosser Sorgfalt und modernsten Geräten werden die Brillengläser in unserem hauseigenen Atelier in die ausgewählten Fassungen eingepasst. Dank fundiertem Know-How, jahrzehntelanger Erfahrung und neuster Schleiftechnik können wir bei der Montage höchste Präzision in kurzer Zeit garantieren. In unserem Atelier werden aber nicht nur neue Brillen verglast, sondern auch bestehende Fassungen repariert oder aufgefrischt. Wir schreiben unserem Atelier bewusst eine hohe Wichtigkeit zu. Denn wir möchten einerseits ein höchstmögliches Mass an Qualität gewähren und andererseits das traditionelle Optikerhandwerk bewahren. Wenn Sie zusehen möchten, wie Ihre Brille gefertigt oder repariert wird, dürfen Sie gerne im 1. Stock vorbeischauen. Die Ateliertür steht Ihnen jederzeit offen.

Geschichte

Die Geschichte des Schaffhauser Traditionsunternehmens beginnt ironischerweise mit einer kleinen Episode weit ausserhalb der Kantonsgrenze – und zwar in Bern. Denn 1923 eröffnet der Beringer Augenoptikermeister und Uhrmacher Jakob Roost sein erstes Geschäft – «J. Roost – Horologie & Bijouterie» – in der Landeshauptstadt. Doch bereits vier Jahre später zieht es ihn in seinen Heimatort zurück, wo er an der Schleitheimerstrasse ein kleines Geschäft für Brillen und Uhren gründet und die Basis legt für den langfristigen Fortbestand des Unternehmens.

Heute, über 90 innovative Jahre später, ist die Roost Augenoptik AG das grösste inhabergeführte Fachgeschäft für Augenoptik in der Region Schaffhausen. Seit 1942 ist das traditionsreiche Unternehmen in Schaffhausen beheimatet und wird heute von Martin Roost, dem Enkel von Firmengründer Jakob Roost, und Martin Rohner geführt.